Gemeinnütziger Verein zur nachhaltigen Entwicklung weiblicher Führungskräfte


das Ziel

Repräsentanz von Frauen auf Top-Ebene

Unternehmen sehen besondere Herausforderungen – unerwünschte Rückkopplungseffekte inklusive – die Repräsentanz von Frauen auf Top-Ebene zufriedenstellend zu sichern. Mit der Gründung der unternehmensübergreifenden Initiative Women into Leadership (IWiL) soll dem entgegengewirkt werden. 

Iwil – für Frauen auf dem Weg zur Top-Ebene
Mentorship – für Frauen auf der Top-Ebene

die Aufgabe

Begleitung auf dem
Weg an die Spitze

Ziel der Initiative ist es – aus den unterschiedlichen Kategorien: Wirtschaft, Kultur, Medien, Wissenschaft, Medizin, Gesellschaft, u.a. – Spitzenpersönlichkeiten als Mitglieder zu gewinnen, die als persönliche Mentoren hochqualifizierte und erfolgreiche Frauen im Rahmen eines Mentoring-Programms auf ihrem Weg an die Spitze begleiten. 

die Umsetzung

25 Top-Frauen pro Jahr für die Top-Ebene

Öffentlichkeitswirksam sollen jedes Jahr bis zu 25 Top-Frauen vorgestellt werden, um deren Weg an die Spitze nachhaltig zu verfolgen. 

Illustration – 25 Frauen pro Jahr für die Top-Ebene
„Programme für Talente gibt es viele, aber keins, das sich gezielt an die Frauen eine oder zwei Ebenen unterhalb des Top-Managements richtet."
Sabine Hansen
Initiatorin
„Programme für Talente gibt es viele, aber keins, das sich gezielt an die Frauen eine oder zwei Ebenen unterhalb des Top-Managements richtet."
Sabine Hansen
Initiatorin

Vorgehen & 3-Säulen-Konzept

Die
Unternehmen

repräsentieren das eigene Unter­nehmen durch Frauen auf Top-Ebene. Diese engagieren sich persönlich als Mentoren.
Mehr erfahren

Die
Mentoren

begleiten weibliche Nachwuchs­führungskräfte durch persönlichen Austausch zu Erfahrungen / Fragen der Mentees.
Mehr erfahren

Die
Mentees

bringen Fragen, Themen und konkrete Unterstützungsbedarfe in die Treffen ein. Sie nutzen aktiv die Anregungen, Chancen und Kontakte.
Mehr erfahren

Die Initiatorinnen

Motiviert durch den W20 Gipfel in Berlin, der im April 2017 mit prominenter Unterstützung unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel unter großem Medienecho stattfand, haben vier Frauen aus der Region Rhein-Ruhr eine Initiative ins Leben gerufen, die die nachhaltige Entwicklung von Frauen auf Top-Ebene zum Ziel hat.
| Kienbaum Consultants International GmbH | Director Board Services & Executive Search

Sabine Hansen 

„IWiL ist eine einzigartige Initiative von Spitzenpersönlichkeiten für Top-Frauen, die auf Basis eines Cross-Mentorings ein starkes, unternehmensübergreifendes Netzwerk bietet. Programme für Talente gibt es viele, aber keins, das sich gezielt an die Frauen eine oder zwei Ebenen unterhalb des Top-Managements richtet.“

| PR + Presseagentur Textschwester | Agenturinhaberin 

Alexandra Iwan 

„Sich gesellschaftlich zu engagieren, heißt Zusammenhalt und Karriere bei Frauen fördern! Ganz einfach ist das mit unserem Leadership–Netzwerk.“

| Latham & Watkins | Partner | RA Corporate / M&A

Dr. Natalie Daghles 

„Diversity auf Führungsebene ist kein Selbstzweck, sondern fördert nachhaltig erfolgreiches Unternehmertum.
Durch das Cross-Mentoring Programm der Initiative Women into Leadership werden bereits erfolgreiche Frauen auf Ihrem Weg an die Spitze unterstützt.“

| Schlieter & friends Event GmbH & Co. KG | Geschäftsführerin

Petra
Schlieter-Gropp 

„IWiL ist eine herausragende Plattform, die gerade in der jetzigen Zeit für Frauen in Führungspositionen und diejenigen, die ihr Berufsziel dort sehen, von enormer Bedeutung ist. Ein gutes Netzwerk, Erfahrungsaustausch – das ist wichtig und wird immer wichtiger.“

Wir Wollen nach oben!

Sie auch?