Treffen sich drei Deutsche – konstituierende Sitzung des Vereins

Die vier Initiatorinnen bei Gründung des Vereins

„Treffen sich drei Deutsche, gründen sie einen Verein“ – das ist ein gern genutzter Running Gag auf vielen Veranstaltungen.

Die Gründungsmitglieder –  25 Spitzenpersönlichkeiten heben IWiL aus der Taufe

Gestern haben sich gleich 25 Spitzenpersönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Medizin & Gesellschaft getroffen, um die Initiative Women into Leadership (IWiL) an altehrwürdiger Stelle des Dreischeibenhauses in Düsseldorf aus der Taufe zu heben.

Das Vereinsziel – nachhaltige Förderung von Frauen auf Top-Ebene

Iwil-Gründungsmitglied Hiltrud Werner
Iwil-Gründungsmitglied Hiltrud Werner

Mit Hiltrud Werner – Vorstand, Volkswagen AG, Prof. Dr. Brigitte Grass – Präsidentin Hochschule Düsseldorf, Dr. Achim Leder – Gründer und Geschäftsführer von Jetlite GmbH, et al. zeigt der gemeinnützige Verein mit Sitz in Düsseldorf Flagge und dokumentiert eindrucksvoll, dass nichts Geringeres als die nachhaltige Förderung von Frauen zum Vereinsziel auserkoren worden ist. Auf Unternehmensseite zählen u. a. das amerikanische Medical HiTec Unternehmen Medtronic, der DAX-Konzern Deutsche Bahn, Coca Cola, der Energieversorger Innogy, die Stadtsparkasse Düsseldorf sowie die in Essen angesiedelte, börsennotierte Brenntag AG zu den dreizehn Gründungsmitgliedern.

Die Initiatorinnen – selbst Frauen auf der Top-Ebene

Die vier Initiatorinnen von IWiL (Dr. Natalie Daghles – Latham & Watkins, Petra Schlieter-Gropp – Schlieter & Friends, Alex Iwan – Textschwester und Sabine Hansen – Kienbaum) sind begeistert über die großartige Resonanz und sind sich sicher, dass IWiL ein einzigartiges Format für Top-Frauen ist, von dem viel zu hören sein wird.

Mit freundlicher Unterstützung von Klaudia Taday, Fotografie am Hofgarten

Schreiben Sie einen Kommentar