Capital: Die Top 40 unter 40 – Zwei Mentees gehören zur Jungen Elite

So jung und schon so viel erreicht – am Ende ihrer Karriere befinden Sie sich noch lange nicht.  Dr. Jennifer Bryant von der Wirtschaftskanzlei Noerr und Dr. Abir Haddad, Rechtsexpertin und Beraterin der Vereinten Nationen, gehören zur Jungen Elite 2021. Mit Stolz wurden Sie gemeinsam mit insgesamt 40 Top-Führungskräften ausgezeichnet. Nicht das erste Mal konnte IWiL das Wirtschaftsmagazin Capital auf unsere Mentees aufmerksam machen.

Seit 2007 kührt Capital junge bemerkenswerte Talente aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Diese Wirtschaftselite zeichnet sich durch herausragende und innovative Persönlichkeiten aus – so vielfältig und inspirierend wie das Netzwerk von IWiL selbst.

Unsere Junge Elite – Dr. Abir Haddad

 

Unsere Wildcard-Gewinnerin Dr. Abir Haddad ist glücklich, ein zukünftiger Teil dieses Netzwerks zu sein und am Cross-Mentoring Programm 2022 teilzunehmen. Ermutigt wurde Sie vor allem durch die CO-Gründerin Dr. Natalie Daghles, sich bei IWiL zu bewerben, da ihre Tätigkeiten und Leistungen gefördert werden sollten. Viele Herausforderungen hat Dr. Abbid Haddad gemeistert, um dort zu stehen, wo Sie heute ist. Und dennoch ist Sie motiviert, zu wachsen, noch mehr zu erreichen und weitere Erfahrungen zu sammeln.

Welche Bedeutung hat die Auszeichnung von Capital für Dich – vor allem aus der Perspektive einer Frau?

„Über die Auszeichnung freue ich mich sehr, wobei ich mich nie irgendeiner Elite zugehörig gefühlt habe. Deswegen ist das erstmal eine Überraschung für mich, damit habe ich nicht gerechnet.

Frauen brauchen die gleiche Wertschätzung für ihre Leistung wie männliche Führungskräfte. Es muss darauf geachtet werden, dass hier ein gewisser Ausgleich geschaffen wird. Als Frau freue ich mich deshalb umso mehr, unter den Top 40 Führungspositionen gemeinsam mit anderen weiblichen Persönlichkeiten zu gehören.“

Was erwartest Du von dem Cross Mentoring-Programm? Wo siehst Du das Potential von IWiL?

„Ich bin sehr gespannt, mich in einer Plattform starker und ambitionierter Frauen auszutauschen und sich dabei gegenseitig zu unterstützen. Besonders das Mentoring ist der Kern meiner Entwicklung – indem ich von jemandem, der mir voraus ist, etwas adaptiere und zum Nachdenken angeregt werde. Dabei erhoffe ich mir eine offene und authentische Beziehung zu meiner Mentorin oder meinem Mentor. Vor allem würde ich sehr gerne mehr über die Herausforderungen der Person erfahren und wie Sie diese gemeistert hat. Damit ich auch lerne, wie ich meine Herausforderungen meistere.“

Unsere Junge Elite – Dr. Jennifer Bryant

 

Diese Erwartungen kann die weitere „40unter40“-Gewinnerin Dr. Jennifer Bryant nur bestätigen. Sie konnte bereits an dem 12-monatigen Cross-Mentoring Programm teilnehmen und ist überzeugt davon, dass ihr die Zusammenarbeit mit ihrer Mentorin sehr geholfen und auch dazu beigetragen hat, von Capital ausgezeichnet geworden zu sein.

„Das Cross Mentoring hilft auf zwei Ebenen: die persönliche Weiterentwicklung durch den Austausch mit der Mentorin oder dem Mentor, zum anderen die Vernetzung in einer Klasse hervorragender Frauen, die alle noch in den Startlöchern sind, um den nächsten Schritt zu wagen.“

Weitere persönliche Eindrücke bei IWiL und ihre Sichtweise auf die „40unter40“-Auszeichnung konnte sie uns in einem Video widergeben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die zwei Mentees wollen insbesondere Frauen in Spitzenpositionen dazu animieren, ihren individuellen Weg zu gehen und selbstbewusst hinter der eigenen Leistung zu stehen, um ihre Ziele zu erreichen.

Sabine Hansen gratuliert den Beiden für ihren Erfolg: „Es freut mich, dass auch in diesem Jahr unser Karriereprogramm Wirkung erzeugen konnte und unsere Mentees einen weiteren Schritt nach oben erreicht haben.“

English Version

So young and already achieved so many things – they are far from being at the end of their careers.  Dr. Jennifer Bryant from the corporate law firm Noerr and Dr. Abir Haddad, legal expert and advisor to the United Nations, are part of the Young Elite 2021. They were proudly honored together with a total of 40 top executives. This is not the first time IWiL was able to draw the attention of the business magazine Capital to our mentees.

Since 2007, Capital has been honoring young remarkable talents from the fields of business, politics, science and society. This business elite is characterized by outstanding and innovative personalities – as diverse and inspiring as IWiL’s network itself.

Our Young Elite – Dr. Abir Haddad

Our Wild Card winner Dr. Abir Haddad is happy to be a future part of this network and to participate in the 2022 Cross Mentoring Program. She was especially encouraged by co-founder Dr. Natalie Daghles to apply to IWiL as her activities and achievements should be encouraged. Many challenges have been overcome by Dr. Abbid Haddad to be standing where she is today. And yet, she is motivated to grow, achieve even more, and gain more experience.

What does Capital’s award mean to you – especially from a woman’s perspective?

“I am very happy about the award, although I have never felt I belonged to any elite. That’s why it’s a surprise for me at first, I didn’t expect it.

Women need the same appreciation for their performance as male managers. Care must be taken to ensure that a certain balance is created here. As a woman, I’m therefore all the more pleased to be among the top 40 leaders together with other female personalities.”

What do you expect from the Cross Mentoring program? Where do you see IWiL’s potential?

“I am very excited to share and support each other in a platform of strong and ambitious women. Mentoring in particular is at the core of my development – by adapting something from someone ahead of me and being encouraged to think. In doing so, I hope to have an open and authentic relationship with my mentor. Above all, I would love to learn more about the person’s challenges and how they overcame them. So that I can also learn how to overcome my challenges.”

Our Young Elite – Dr. Jennifer Bryant

These expectations can only be confirmed by another “40under40” winner, Dr. Jennifer Bryant. She has already been able to participate in the 12-month cross-mentoring program and is convinced that the collaboration with her mentor has helped her a lot and also contributed to her being awarded by Capital.

“Cross mentoring helps on two levels: personal development through interaction with the mentor, and secondly, networking in a class of outstanding women who are all still waiting in the wings to take the next step.”

She was able to give us more personal impressions of IWiL and her perspective on the “40under40” award in a video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The two mentees want to encourage women in top positions in particular to go their individual way and stand confidently behind their own performance in order to achieve their goals.

Sabine Hansen congratulates the two for their success: “I am pleased that our career program was able to create an impact again this year and that our mentees have achieved another step up the ladder.”

Schreiben Sie einen Kommentar